Home

News

Kontakt

Zierfische

Garnelen und Krebse

Futtertiere

Stockliste

Futterpreisliste

Versandhinweise

Zucht und Pflege der Tiere

Tipps und Tricks

Bilder Fischkeller

Linksammlung

Literaturliste

Gute Geschäfte, Züchter und Börsen

Epilog

Historie

Impressum

Suche

Gästebuch

Neurergus kaiseri

Als ich diese Molche auf einer Aquarienausstellung gesehen hatte, wollte ich diese unbedingt pflegen: Dauerhafte Aquarienhaltung, viele Arten an Lebendfutter und Temperaturen bis 25°C, waren leicht für mich umzusetzen. Nur woher konnte ich die Art beschaffen. Im Internet gab es einige Anbieter, aber da nur wenige Tage später die große Terraristikbörse in Hamm sein sollte, mußte ich mich schnell entscheiden. So kam ich schneller als gedacht zu einem fast geschlechtsreifen Trio (1,2) Neurergus kaiseri. Meiner Frau habe ich zu ersten Mal ungern erzählt, was mich der Spaß gekostet hatte. Da ich kurz vorher eine Gruppe schwarzer Tigergarnelen verkaufen konnte, schmerzte die Anschaffung nicht so sehr.
In einem 60×50×40cm Becken bei einem Wasserstand von 30cm, eingerichtet nur mit zwei gelochten Ziegelsteinen, einer aufgelegten Schieferplatte mit einem halbierten Blumentopf als Deckung, einem JBL-TekAir und einem Blumentopffilter gefüllt mit Korallengrus, konnte ich die Molche gut beobachten. Sie fraßen lebende schwarze und rote Mückenlarven, Köcherfliegenlarven und kleinere Bachflohkrebse. Ein wenig tapsig und immer am Lächeln erinnern mich die Molche an Stan Laurel von “Dick und Doof”.

Nach ein paar Wochen überraschte mich die Gruppe mit täglich 3-10 Eier, insgesamt 60 Stück, die ich in kleinen Schalen separat zeitigen wollte. Leider verpilzten alle Eier trotz verschiedener Maßnahmen gegen das Überhandnehmen von Bakterien und Pilzen. In dem relativ frisch eingerichteten Becken verschimmelten Futterreste oft innerhalb von 24 Stunden. Mittlerweile dauerte es fast 3 Tage bis gefrorene Mückenlarven verschimmeln, da sich ein funktionierendes, biologischen System mit relativ wenigen Keimen aufbauen konnte. Das läßt mich für kommenede Laichgaben hoffen.