Home

News

Kontakt

Zierfische

Garnelen und Krebse

Futtertiere

Stockliste

Futterpreisliste

Versandhinweise

Zucht und Pflege der Tiere

Tipps und Tricks

Bilder Fischkeller

Linksammlung

Literaturliste

Gute Geschäfte, Züchter und Börsen

Epilog

Historie

Impressum

Suche

Gästebuch

Glanzwurm, Lumbriculus variegatus

Glanzwurm, Lumbriculus variegatus

KNAACK, Joachim: Eine Bereicherung im Lebendfutterangebot – der Glanzwurm – Nr. 16, März/April 2008, 4(2): 60-63
Amazonas Nr. 16

Wegen oben genannten Artikels bin ich auf dieses Futtertier aufmerksam geworden.

Über den Winter 2008/2009 habe ich einen Ansatz gepflegt, den mir Ingo Kreiselmeyer besorgt hat. Leider blieb die Wachstumsrate weit hinter meinen Erwartungen zurück.
Aus diesem Grund legte ich einen Zwiebelsack mit Salatresten in einen gefluteten Bombentrichter an dem ich schon einige Glanzwürmer bei Tümpeln als Beifang im Kescher hatte. Nach einer Woche waren in dem Zwiebelsack und den Salatresten viele hundert Glanzwürmer. Insgesamt konnte ich fast einen halben Liter Würmer fangen.
Den Sack mit den Salatresten spült man am besten in einem großen Eimer Wasser aus und fischt immer wieder die Wümer mit einem feinmaschigen Netz ab. Die Würmer bekommt man gut von Wasserasseln, Wasserlinsen und Salatreste getrennt, wenn man sie durch eine 1mm Gaze krabbeln läßt. In Schlüsseln mit wenig Wasser und
täglichem Wasserwechsel lassen sich die Würmer an einem kühlen Platz einige Wochen ohne grössere Verluste hältern. In der Hinsicht sind sie wesentlich weniger empfindlich als Tubifex.

200ml Glanzwürmer in einer Schüssel von 25×25 cm Bodenfläche