Home

News

Kontakt

Zierfische

Garnelen und Krebse

Futtertiere

Stockliste

Futterpreisliste

Versandhinweise

Zucht und Pflege der Tiere

Tipps und Tricks

Bilder Fischkeller

Linksammlung

Literaturliste

Gute Geschäfte, Züchter und Börsen

Epilog

Historie

Impressum

Suche

Gästebuch

Corydoras sp. C 126

08/2011: Ein toller Corydoras aus der Elegans-Gruppe. Schwimmt mehr im Freiwasser als der “normale” Panzerwels, aber nicht ganz so viel wie Corydoras hastatus oder pygmaeus.

Die Männchen färben sich zur Balz dunkelschokobraun mit goldenen Streifen und bekämpfen sich, zwar harmlos, aber ziemlich heftig, untereinander.

Die Zucht ist eigentlich einfach, nur zieren sich die Corydoras sp. C 126, was allgemein für die C. elegans-Gruppe gilt, trotz deutlichem Laichansatz bei den Weibchen abzulaichen. Hier hilft das Simulieren einer längeren und deutlichen Trockenzeit.
Meine Zuchtgruppe konnte ich so seit mehr als 5 Jahren zum Ablaichen überreden. Aber Achtung die Fische sind produktiv. Laichmengen von 500 bis 800 Eier pro Laichgang und Weibchen konnte ich schon zählen. Die ersten Laichgänge sind relativ schlecht befruchtet, was aber durch die enorme Eianzahl kompensiert wird. Beim Anblick der winzigen frisch geschlüpften Larven mag mancher Züchter nicht glauben, dass die Larven nach ein paar Tagen als Erstfutter frischgeschlüpfte Artemien packen. Zusätzlich reiche ich feinstes Trockenfutter, was die Fische deutlich schneller wachsen läßt als bei einer reine Artemiafütterung. Bis zu einer Länge von 3,5 cm zeigen die Nachzuchten die Färbung der Weibchen, erst bei weiterem Wachstum färben sich die Männchen ein und besonders nach Wasserwechseln rangeln sich schon miteinander.

Artikel mit Video von Mathias Teucke