Home

News

Kontakt

Zierfische

Garnelen und Krebse

Futtertiere

Stockliste

Futterpreisliste

Versandhinweise

Zucht und Pflege der Tiere

Tipps und Tricks

Bilder Fischkeller

Linksammlung

Literaturliste

Gute Geschäfte, Züchter und Börsen

Epilog

Historie

Impressum

Suche

Gästebuch

Vermehrung und Aufzucht von Panzerwelsen

08/2009:
Ich habe den ganzen Artikel gering überarbeitet:

Nachfolgend beschreibe ich die Vermehrung und Aufzucht, wie sie für die meisten Panzerwelse zutrifft. Falls es bei einzelnen Arten Abweichungen gibt, erwähne ich diese in der Artenliste als Besonderheit.

Ablaichbecken

Ich habe 12 bis 18 Stück 60er Becken für meine Panzerwelszuchttiere reserviert. Ausgestattet ist jedes Becken mit einem HMF aus feinem Schaumstoff, Sand, einem halbierten Tontopf und etwas Javafarn auf einer Wurzel. Außerdem habe ich in jedem Becken einige Turmdeckelschnecken, die die Futterreste entsorgen.

Je nach Grösse der Fische hältere ich zwischen 8 und 12 Panzerwelse, manchmal auch zwei Arten, in einem solchen Aquarium.

Ablaichbecken

^

Stimulation

Die meisten Panzerwelse züchte ich mit der Wechselmethode.

Ich imitiere Trockenzeit:

und Regenzeit:

Die Stimulation mit großen, meist kühleren (maximal 4° kälter) Wasserwechseln und zusätzlicher Strömung beginne ich, wenn ein großes Tiefdruckgebiet mit ausgiebigen Niederschlägen angekündigt ist. Meist beginne ich im Oktober oder November mit der Stimulation, so dass die Laichzeit oft bis Ende des darauf folgenden Frühjahr geht, dann füttere ich noch einige Wochen bei normaler Pflege nicht mehr so viel aber immer noch hochwertig, um dann im Juli mit der Trockenzeit zu beginnen.

Bei Panzerwelsen, die trotz extremer Stimulation und Laichansatz nicht ablaichen wollen, hat sich ein Umzug zu Beginn der Regenzeit in ein komplett neu eingerichtetes Aquarium oft als letztes Mittel bewährt.

Oft wird im Internet erwähnt, dass laichende Panzerwelse andere nicht laichende Arten zur Eiablage animieren würden. Beim mir hat das noch nie funktioniert. Meiner Meinung hätte die zweite Art auch ohne Animation gelaicht, einfach weil die Bedingungen gestimmt haben.

^

Balz und Ablaichen

Laichwillige Panzerwelse werden schon bis zu 24h vor einer Regenfront aktiver. Die Männchen fangen an ihrer Auserwählten ausdauernd nachzuschwimmen und berühren sie regelmäßig mit ihren Barteln. Manchmal tanzen sie auch vor dem Weibchen herum. Wenn die Weibchen auch laichwillig sind, kommst es bald zu der T-Stellung. Das Weibchen wird von den Bauchflossen des Männchens am Maul eingeklemmt. Das Männchen gibt in dieser Position Spermien ab, die vom Weibchen meiner Meinung nach über den Verdauungstrakt in die Bauchflossentasche geleitet werden, wo die Eier befruchtet werden. Diese Theorie ist sehr umstritten, aber je länger ich mich der Panzerwelsezucht beschäftige, desto eher glaube ich an sie. Das Weibchen klebt die befruchteten Eier, oft schon wieder von Männchen bedrängt, an ein Substrat. Meist kleben die Eier an einer strömungsreichen Stelle. Jede Panzerwelsart und auch Gruppe hat ihre Eigenarten: *C. panda und C. multimaculatus laichen gerne ich einen Wollmopp. *Spitzkopfpanzerwelse kleben ihre kleinen Eier einzeln in feine Wurzeln oder an die Blattränder verschiedener Pflanzen. *C. seussi und viele Aspidoras kleben ihre Eier an der strömungsreichsten Stelle an ein festes Substrat.

^

Eientwicklung

Spätestens zwei Stunden nach der Eiablage kann mit dem Absammeln der Eier begonnen werden. Eier, die jetzt noch bei Berührung platzen, sind unbefruchtet oder hätten sich nicht weiter entwickelt. Ich gebe bis zu 70 Eier in eine gründlich gereinigte Plastikschale (L20xB10xH7cm) mit abgestandenem Frischwasser, das die gleichen Werte, wie das Aquarienwasser haben soll.


Eier von Corydoras panda in einem Laichmopp

Dippcher mit Eier

Dippcher Regal

Desweiteren gebe ich eine kleine Menge Erlenzapfenlösung und einige kleine Turmdeckelschnecken hinzu. Das Wasser soll die Farbe von dünner Apfelschorle haben.

Dippcher mit E
keine / richtig / zuviel Erlenzapfenlösung dosiert

Nach 12 und 24 Stunden erneuere ich das Wasser und sortiere unbefruchtet Eier, die man an einem weißen Punkt erkennt, aus. Sich entwickelnde Eier bleiben klar und färben sich gegebenenfalls später ein. Täglich wechsele ich das Wasser und tausche bei empfindlichen Arten die verschmutzte Schale gegen eine saubere aus.

^

Schlupf und erste Nahrung

Nach drei bis fünf Tagen schlüpfen die Larven. Ich entferne mit einem Luftschlauch die Eihäute und wechsele weiterhin bis zum Verbrauchen des Dottersacks täglich das Wasser.
Wenn ich viele Eier zu versorgen habe, bereite ich mir 20 bis 50 Liter Wasser zum Wechseln vor, so kann ich schneller und ohne Wasserwerteunterschied die täglichen Pflegemaßnahmen durchführen.
Nach dem Aufbrauchen des Dottersacks bei den ersten Larven füttere ich wenige, frischgeschlüpfte Salinenkrebse. Pro Larve versuche ich am Anfang nicht mehr als zehn Salinies zu verfüttern. Das ist, gesehen, eine fast unglaublich geringe Menge. Viele Ausfälle sind auf zu viel Futter zurückzuführen. Ich füttere auch lieber zu spät als zu früh. Vergessene Larven halten auch ohne Nahrung zwei bis drei Tage aus. Je nach Zeit füttere ich die Larven ein bis drei Tage in den Plastikschalen, bevor ich sie in ein 30er Aufzuchtbecken gebe.

^

Aufzuchtaquarien, (30er, 50er und 100er)

Mit den überall empfohlenen gut eingefahrenen Aquarien habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Deshalb benutze ich neu eingerichtete 30er, 50er und 100er Becken mit einem gereinigten HMF aus feinem Schaumstoff, etwas Sand, einigen Turmdeckelschnecken und einigen Versteckmöglichkeiten zur Aufzucht.

30er
30×20×20cm Aufzuchtaquarium

50er
50×30×30cm Aufzuchtaquarium

100er auf
100×40×40cm Aufzuchtaquarium

Nach der ersten Nahrung kommen die Larven in gemischten Gruppen in 30er Becken, mit einer Größe von 1,5 bis 2cm setze ich die Panzerwelse in 50er und mit mehr als 3cm in 100er Aufzuchtbecken. Obwohl ich von Anfang an reichlich füttere kann ich in meinen Aufzuchtbecken keine erhöhten Nitritwerte messen. Vielleicht reichen die 30% Wasserwechsel alle 3-5 Tage aus um den Nitritwert nicht in einen kritischen Bereich steigen zu lassen. Ein befreundeter Aquarianer, der ein bekennender Mulmfan ist, meinte bei einem Züchtertreffen, dass das bei mir nur funktioniert, weil ich als Züchter wohl mehr nitrifizierende Bakterien unter den Fingernägeln habe, als mancher Bakterienstarter aus dem Handel beinhaltet.

Früher dachte ich, dass in jedem meiner Becken die gleichen Bakterienkulturen vertreten sind. Doch beim Zusammen- oder Umsetzen von halbwüchsigen Panzerwelsen in eingefahrene Aquarien hatte ich öfters Ausfälle. Meist kränkelte nur der Besatz eines einzigen Becken, der jetzt in Kontakt mit fremden Keimen gekommen war. Ich nehme an, dass sich innerhalb von nur sechs bis acht Wochen trotz fast identischer Pflege die Bakterienkulturen so unterschiedlich in den verschiedenen Becken entwickeln können, dass ein einfaches Umsetzen einigen Fische Probleme bereiten kann. Probleme, die sich wie folgt äußern: verminderte Aktivität, eine geringeres Wachstum oder bakteriellen Entzündungen. Dieses Problem umgehe ich mit meinen gereinigten Filtermatten.

^

Wachstumgeschwindigkeiten bei Panzerwelsen

Bei der Aufzucht von Panzerwelsen habe ich folgende Wachstumsgeschwindigkeiten festgestellt: *nach 8 Wochen > 3cm: S. barbatus, C125, C. aeneus “black”,C, treitlii, C. seussi, *nach 12 Wochen > 3cm: C. duplicareus, C. panda, C. sterbai, C. maculifer, C. caudimaculatus, C. aeneus “neongrün” und “neonorange”, C. napoensis, C. axelrodi, C. loxozonus, C. weitzmanni, *mehr als 12 Wochen > 3cm: C. venezuelanus, C. diphyes, C. similis, C. multimaculatus,
Beim Besetzen der 30er Aufzuchtbecken setze ich nur Fische mit gleichschnellem Wachstum zueinander, das verhindert unnötigen Kümmerwuchs.

^

Futter für die Fisch! Wer bekommt wann was? Panzerwelse

erste Nahrung: frischgeschlüpfte Artemien=Salinies,
nach einer Woche: zusätzlich Aquakulturgranulat,
nach zwei Wochen: zusätzlich kleine oder gehackte Grindalwürmer,
nach vier Wochen: zusätzlich Tetra Tabin Min, Salinies nur noch bei Überschuß, gelegentlich kleine gefrorene Cyclops und Bosmiden,
nach sechs Wochen: anstatt Aquakulturgranulat meine Trockenfuttermischung, gefrorene Bosmiden und Cyclops, Grindal und Salinies nur noch gelegendlich,

^

Fang und Sortieren der Panzerwelse

Um den Tieren möglichst wenig Streß beim Fang und dem Sortieren zu bereiten, benutze ich: *grüne rechteckige Plastikwanne (L28x B20 xH15cm) mit möglichst rechtwinkligen inneren Ecken.

Wanne

*große Kescher von 20 cm Kantenlänge zum schnellen Fang. Der Goldfischkescher von Dennerle fängt wegen seiner grossen Maschen keinen Sand, der die Schleimhäute der Fische beim Herausnehmen schädigen kann. *kleine, grüne Kescher von 5-8cm Kantenlänge zum Sortieren in der Plastikwanne. Diese Kescher werden von den Fischen wegen der ähnlichen Farbe fast nicht wahrgenommen. Selbst schnelle, schreckhafte Augenfische, wie Pseudomugil furcatus oder Procatopus nototaenia, lassen sich schnell und ohne geprellte Mäuler fangen.

Kescher

Um ein Verbreiten vor gegebenfalls vorhandenen Krankheitserreger und Parasiten zu unterbinden, trockne ich meine Kescher nach der Benutzung unter der Zimmerdecke. Kescher mit denen ich kranke oder tote Fische gefangen habe, geben ich zur Sicherheit vorher noch einen Tag in eine gesättigte Kochsalzlösung.

Kescher Decke

^

Abgabegrösse bei Panzerwelsen

In der Vergangenheit haben verschiedene Züchter und auch ich festgestellt, dass sich zu früh abgegebene und/oder transportierte Panzerwelsnachzuchten öfters schlecht weiterentwickelten oder nicht mehr gewachsen sind. Wir sind der Meinung, dass Panzerwelsnachzuchten mindestens 3cm groß sein sollten, bevor sie abgegeben werden sollten. Ausnahmen sind natürlich die Zwerge der Gattung.

^.